04.12.2017

CNG Mobility Days

Aktionsbündnis VW Konzern und Partner

Mit den CNG Mobility Days am 7. und 8. November in Essen haben der Volkswagen Konzern, Gasnetzbetreiber und die Betreiber von CNG-Tankstellen ihre Initiative zum Ausbau der erdgas-Mobilität in Deutschland fortgesetzt. Eine Vielzahl an CNG-Autos standen zur Testfahrt bereit. Als besondere Highlights präsentierte VW zwei Fahr-Weltpremieren: den VW Polo 1.0 TGI und den SEAT Ibiza TGI.

Darüber hinaus fand der Energiepolitische Dialog der Open Grid Europe mit Vertretern aus Politik statt. Konsens hier: Schlüssel zu einer gelingenden Energiewende, auch im Verkehrssektor, sind Technologieoffenheit sowie Anreize zur Entwicklung und Verwendung klimaeffiziente Technologien.

Der Absatz von CNG-Fahrzeugen lag im Oktober 2017 um 34,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Ziel ist es die Zahl der in Deutschland zugelassenen CNG-Fahrzeuge bis zum Jahr 2025 auf rund eine Million zu verzehnfachen. Parallel dazu soll das erdgastankstellennetz weiter ausgebaut werden. , Derzeit gibt es deutschlandweit rund 900 CNG-Tankstellen.

Die Flotte der für den CNG-Betrieb geeigneten Pkw aller Marken des VW Konzerns ist mit den neuen Fahrzeugen auf 16 Modelle angewachsen: Der neue VW Polo TGI und der neue SEAT Ibiza 1.0 TGI werden jeweils von einem 1,0 Liter großen Dreizylinder-Motor mit 66 kW/90 PS angetrieben. Hinzu kommen hochmoderne und effiziente erdgas-Fahrzeuge der Tochtergesellschaft Volkswagen Truck & Bus, zu der unter anderem die Marken MAN und Scania gehören.